Pilzwanderungen

Pilze gibt es das ganze Jahr, die meistgesuchten jedoch im Spätsommer und Frühherbst.

Hier finden Sie Berichte zu den Pilzwanderungen.

11. Oktober 2014 Pilzwanderung verpasst?

Wer den Pilz-Termin verpasst hat, muss nicht traurig sein: Peter Gwiasda macht an gleicher Stelle (Falkenstein, Parkplatz im Wald am Ende vom Scharderhohlweg) am 11. Oktober um 15 Uhr noch eine Pilzführung. Veranstaltet wird sie diesmal von der Kur- und Stadtinformation, Anmeldung unter 06174 - 202 251, Kostenbeitrag 1 € für alle über 18 Jahre.

3. September 2014 Pilzwanderung mit Peter Gwiasda

Die Pilzwanderung mit Peter Gwiasda war ein voller Erfolg. Bei schönem Sonnenwetter haben sich rund 60 Personen eingefunden, um Pilze zu suchen und von Peter Gwiasda bestimmen zu lassen. Die Vielfalt war riesig: innerhalb etwa 20 Minuten lagen mehr als 30 verschiedene Pilze auf dem Tisch und zu jedem gab es etwas zu erzählen.

3. September 2014 BUND lädt ein zu einer Pilzwanderung

KÖNIGSTEIN/KRONBERG. Die Pilze sind die empfindlichsten Anzeiger für eine intakte oder beschädigte Natur. Und die meisten schmecken auch vorzüglich, und mit vielen kann man auch andere geheimnisvolle Dinge antstellen… Der BUND Kreisverband Hochtaunus lädt gemeinsam mit den BUND-Ortsverbänden Königstein/Glashütten und Kronberg ein zu einer Exkursion in ein reizvolles Waldgebiet zwischen diesen beiden Städten, und zwar am Mittwoch, 3. September 2014, ab 14 Uhr. Treffpunkt ist der Waldparkplatz Schardtwald in Falkenstein (immer aufwärts an der Grundschule vorbei).

Dieser Termin liegt in der letzten Woche der Ferien, so dass auch Jugendliche und Kinder mit ihren Eltern teilnehmen können. Die Führung leitet der Pilzkenner Peter Gwiasda aus Wehrheim, der seine Erklärungen dem Alter der Teilnehmer anpassen wird.

Die Pilzwanderung dauert voraussichtlich zwei Stunden und ist kostenfrei. Der Bund für Umwelt und Naturschutz nimmt eine kleine Spende für seine Arbeit dankbar an. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Feste Schuhe und Kleidung, die Zecken abwehrt, sind empfehlenswert. Und natürlich nicht vergessen: Körbe und Messer.
Unverbindliche Anmeldungen, wenn möglich, bei Cordula Jacubowsky, Telefon 06174 – 249 18 12.

2009 Bericht von der Pilzwanderung

Der Bericht von der Pilzwanderung jetzt online hier...

Fotos folgen

Pilzwanderung 24.10.2009

Es regnete und trotzdem kamen etwa 40 Interessierte zum Pilze suchen und Pilze kennen lernen zur Wanderung mit Peter Gwiasda nach Schneidhain.

Herr Gwiasda ist Kenner der Pilze und konnte zu jedem gefundenen Pilz eine Geschichte oder die interessante Biologie erläutern.

Zunächst schwärmte die Gruppe aus und suchte Pilze im Schneidhainer Laubmischwald.

Anschließend wurden die Pilze bestimmt.

Einen Eindruck von der Veranstaltung vermitteln die unteren Bilder.

Literatur-Empfehlung:

Rita Lüder: Grundkurs Pilzbestimmung 

Pütz und Lelley: Lebenselixier Pilze

Dr. Lelley: Die Heilkraft der Pilze

Liste der gefundenen Pilze:

Tintenfischpilz (Herkunft Australien)
Stinkmorchel (Ei - "Hexenei")
Stäubling - zeigt nicht überdüngte Wiese an, gut paniert zu braten
Birnenstäubling, Kartoffelbovist (sehr giftig)
Violetter Ritterling

Parasol
Knollenblätterpilz (weiß, riecht nach Kartoffeln)
Fliegenpilz
Nebelgrauer Ritterling oder Nebelkappe (verwandt mit violettem Ritterling - 20 Minuten dünsten!)

Marone
Halimasch (gut kochen, Seifengeschmack)
Schwefelkopf (olivgrünblättriger, ungenießbar)
Rauchgraublättriger Schwefelkopf (genießbar)
Milchling

Krempling
Faltentintling (liebt Kalk)
Falscher Pfifferling
Rotfußröhrling
Fälbling

Lila Lackpilz
Ziegelroter Schwefelkopf
Dachpilz
Verschiedene Baumpilze
Täubling (brüchig, wohlschmeckend als grünliche Zitronentäubling)

Knoblauchschwindling
Hälmling
Trameten auf Baumstamm

24. Oktober 2009 Einladung zur Pilzwanderung

Um 10 Uhr findet am Samstag, den 24.10.2009 die Pilzwanderung mit Peter Gwiasda aus Wehrheim statt. Hier geht es zur Pressemeldung.



BUND TV

Die Klimabotschafter: Hier geht es zu den witzigen, nachdenklichen oder schrillen Videoclips!

Umwelttermine im Rhein-Main-Gebiet

Link: Veranstaltungen zu Umweltthemen im Rhein-Main-Gebiet

 

Willkommen auf der neuen Webseite des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

 

Ortsverband Königstein-Glashütten

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie Hinweise zu den Schwerpunkten unserer Arbeit in Königstein im Taunus und Glashütten im Taunus.

Alle Veranstaltungen sind für Interessenten offen. Auch bei der Kindergruppe können interessierte Kinder nach Voranmeldung mitmachen!

Kriechender Günsel und Hahnenfuß -

Wahlen in Hessen. Gehen Sie wählen, für den überfälligen Wechsel!

Näheres zu den BUND-Argumenten finden Sie hier...

BUND Hochtaunuskreis

Wenn Sie wissen wollen, was unsere Nachbarn im Hochtaunuskreis machen, besuchen Sie unsere BUND-Hochtaunus Webseite hier...

Suche