Das Video zur Preisverleihung

Film von Bernd Zierlein - Danke Bernd!

09.10.10 Umweltschutzpreis der ALK an BUND-Aktive vergeben

Link zum Artikel in der FNP hier...

Da der Link nicht ewig ist, hier der Text:

 

ALK würdigt Guder und Weiand

Gabriela Terhorst, Dr. Claudia Weiand, Manfred Guder, Heike Rehberger, Robert Rohr und Karin Guder (von links) bei der Verleihung des ALK-Umweltpreises. Foto: ton

Königstein. Ein Umweltschützer der allerersten Stunde, Manfred Guder, und eine Vertreterin der aktuellen Generation, Dr. Claudia Weiand, teilen sich den mit 1000 Euro dotierten Umweltpreis der Aktionsgemeinschaft Lebenswertes Königstein (ALK), der am Samstag auf dem Bangert vergeben wurde.

Mit dem Preis honoriert die Aktionsgemeinschaft den Einsatz für Mutter Natur (wir berichteten), der bei Manfred Guder 1975 mit einer kleinen Anzeige begann.

In der Anzeige suchte er Mitstreiter, die eine Bebauung des Bangerts verhindern wollten, die zu jener Zeit geplant war. «Anfang der 1970er-Jahre war Königstein eine Kleinstadt, die gerne mehr sein wollte und ein Baugebiet nach dem anderen auswies. Und so sollte auch auf dem Bangert Wohnbebauung entstehen», erläuterte ALK-Vorsitzender Robert Rohr die damalige Situation.

Nur zaghaft habe sich zunächst Widerstand geregt und dieser musste auch noch von einem Kelkheimer angestoßen werden. «Zu dem Treffen für das damals in der Anzeige eingeladen wurde, kamen nur vier Leute. Aber schon wenige Wochen später war daraus eine große Bewegung geworden, die nach insgesamt 15 Jahren der Diskussionen und Gerichtsstreitigkeiten schließlich zum Erfolg führte», beschrieb Guder die Situation. Aus dieser Bewegung heraus sei 1981 letztlich auch die ALK entstanden.

Wie ein Komet aus dem nichts sei plötzlich Dr. Claudia Weiand aufgetaucht, die «fast hyperaktiv» ein ungeheures Maß an Aktivitäten eingebracht habe, stellte Rohr die zweite Preisträgerin vor. Als Königsteiner BUND-Vorsitzende habe sie sich über viele Jahre in aufopferungsvoller, leidenschaftlicher und kenntnisreicher Arbeit für Umwelt und Natur eingesetzt.

Der Preis solle aber auch ausdrücklich ihren politisch argwöhnisch beäugten Einsatz gegen Fluglärm und Flughafenausbau würdigen sowie ihr Engagement gegen den Bau der B 8-West-Umgehung. Ihr enormes Engagement habe sie als Preisträgerin empfohlen.

 

Im Team erfolgreich

 

«Die größte Belohnung für mich sind die Ergebnisse, die wir erzielen konnten. Und ohne die kreative Truppe, mit der ich zusammen arbeiten durfte, wäre die Arbeit nicht möglich gewesen», gab Weiand die Komplimente gleich an Gabriela Terhorst und ihre Mitstreiter weiter.

Mit dem Preisgeld will die BUND-Chefin eine Bepflanzung an dem von ihr nicht geschätzten Pater-Werenfried-Parkplatz ermöglichen. Auch Manfred Guder will die Summe für einen guten Zweck spenden.

 

 

 



BUND TV

Die Klimabotschafter: Hier geht es zu den witzigen, nachdenklichen oder schrillen Videoclips!

Umwelttermine im Rhein-Main-Gebiet

Link: Veranstaltungen zu Umweltthemen im Rhein-Main-Gebiet

 

Willkommen auf der neuen Webseite des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

 

Ortsverband Königstein-Glashütten

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie Hinweise zu den Schwerpunkten unserer Arbeit in Königstein im Taunus und Glashütten im Taunus.

Alle Veranstaltungen sind für Interessenten offen. Auch bei der Kindergruppe können interessierte Kinder nach Voranmeldung mitmachen!

Kriechender Günsel und Hahnenfuß -

Wahlen in Hessen. Gehen Sie wählen, für den überfälligen Wechsel!

Näheres zu den BUND-Argumenten finden Sie hier...

BUND Hochtaunuskreis

Wenn Sie wissen wollen, was unsere Nachbarn im Hochtaunuskreis machen, besuchen Sie unsere BUND-Hochtaunus Webseite hier...

Suche